Gesundheit als Fundament Ihres Lebens

FAQ

Was ist PEMF- Magnetfeldtherapie?

Die Abkürzung PEMF steht für "Pulsed Electromagnetic Field" oder zu deutsch: pulsierende elektromagnetische Felder. Grundsätzlich wird der Begriff PEMF als Sammelbezeichnung für Verfahren genutzt, bei welchen schwach pulsierende Magnetfelder unterstützend und begleitend bei einer Vielzahl an Befindlichkeitsstörungen sowie zur Leistungsoptimierung eingesetzt werden. Im Vordergrund stehen die positiven Auswirkungen auf den Zellstoffwechsel.

Kann ich die PEMF- Magnetfeldtherapiesysteme wirklich 30 Tage kostenlos testen?

Unser PEMF-System kann als einziges völlig kostenlos 30 Tage getestet werden.
Da wir über 1,5 Millionen tägliche Anwender weltweit haben, wissen wir, dass unsere Systeme funktioniert und stellen es kostenlos zum Testen zur Verfügung. Dieser Service ist weltweit einzigartig.

Lediglich eine Sicherheitskaution über 500 EUR/CHF muss hinterlegt werden. Diese Kaution bekommst du aber in vollem Umfang wieder, wenn du nicht überzeugt bist!

Für wen ist PEMF geeignet?

Grundsätzlich ist PEMF für jeden etwas. Vom Schmerzgeplagten über bis zum Spitzensportler wird PEMF weltweit seit Jahrzehnten erfolgreich eingesetzt und ist durch zahlreiche Studien wissenschaftlich belegt.

Gibt es Studien zu PEMF- Magnetfeldtherapie?

Es gibt zahlreiche unabhängige, wissenschaftliche Studien zur PEMF Technologie, die ihre Wirksamkeit belegen. Unter mehr als 10.000 Forschungsberichten und mehr als 2.000 Doppelblindstudien befinden sich auch mehrjährige Forschungsarbeiten von der NASA und sogenannte Nullfeld Studien in magnetisch abgeschirmten Räumen. Wenn sie mehr darüber lesen wollen, laden sie sich unser kostenloses E-Book herunter.

Welche Arten von Magnetfeldern gibt es?

Magnetfeldtherapie teilt man auf in Magnettherapie mit statischen magnetischen Feldern und auf der anderen Seite, mit pulsierenden elektromagnetischen Feldern. PEMF- Magnetfeldtherapie also pulsierende elektromagnetische Felder (PEMF) haben Studientechnisch den besten research.
Vorsicht vor Magnetschmuck. In diesem Bereich gibt es sehr viele Trittbrettfahrer.

Kann eine Magnetfeldtherapie Anwendungen gefährlich sein?

Es gibt bislang keine Studien, die belegen konnten, dass der Einsatz von Magnetfeldern zu Therapiezwecken, für Menschen gefährlich sein können.

Sind Magnetfelder ungesund?

Es gibt tatsächlich Magnetfelder, die für die Gesundheit schädlich sein können. In diesen Fällen ist es angebrachter, von elektromagnetischem Smog zu sprechen. Dieser Smog wird verursacht von Stromleitungen, Haushaltsgeräten, Computern, usw. Wie auch immer, es handelt sich hier um stationäre, magnetische Felder.

Lesen Sie auch unseren Blog zu Elektrosmog

Kann man PEMF- Magnetfeldtherapie auch anwenden wenn man einen Herzschrittmacher trägt?

Dies kommt auf das Modell an welches sie tragen.
Fragen sie direkt unseren Arzt über unser Kontaktformular. Er wird ihnen die Frage direkt beantworten können. Wir müssten lediglich die Modelbezeichnung wissen.

Was ist die Mikrozirkulation?

Mikrozirkulation bezeichnet in der Medizin die Durchblutung der kleinsten Blutgefäße mit einem Durchmesser kleiner 100 µm (z. B. Kapillaren, Arteriolen, Venolen), der sogenannten Mikrogefäße. Die Mikrozirkulation stellt die Verbindung zwischen dem arteriellen und dem venösen System her und führt das Blut in die unmittelbare Nähe der Zellen, sodass die verbliebene Strecke klein genug für den Stoffaustausch per Diffusion ist; außerdem ermöglicht sie den Übertritt von Zellen aus dem Blut ins Gewebe, etwa von Immunzellen bei Entzündung. Innerhalb des Blutgefäßsystems ist die Mikrozirkulation der Abschnitt mit dem größten Gesamtdurchmesser und folglich der geringsten Strömungsgeschwindigkeit.
Durchblutungsstörungen der Mikrozirkulation finden sich beispielsweise bei Diabetes mellitus, Sklerodermie, Hyperviskositätssyndrom, Leukämie, Malaria oder Sepsis; die koronare Herzkrankheit, der Schlaganfall und die periphere arterielle Verschlusskrankheit sind dagegen Beispiele für Durchblutungsstörungen durch Einengung oder Verschluss zuführender arterieller Gefäße.
Mit der PEMF Anwendung kann die Mikrozirkulation angeregt werden.