Gesundheit als Fundament Ihres Lebens

Google Logo Pemf System
PEMF System
5  Sterne bei 10 Bewertungen. anzeigen

PEMF für Tiere

Tiere reagieren sehr sensibel auf elektromagnetische Felder

Die Magnetfeldtherapie wird seit Jahrzehnten in der Veterinärmedizin als unterstützende und begleitende Anwendung bei einer Vielzahl von Befindlichkeitsstörungen insbesondere bei Pferden und Hunden erfolgreich angewandt. Ein ebenfalls wachsendes Anwendungsspektrum ist der Einsatz eines PEMF-Systems bei Leistungspferden und in der Landwirtschaft bei Nutztieren.

Tiere kennen gegenüber uns Menschen keinen sogenannten "Placebo-Effekt", weil sie unvoreingenommen und instinktiv handeln. Die elektromagnetische Energie ist eine essentielle Urkraft, mit welcher sich sämtliche Lebewesen auf unserem Planeten Erde entwickelt haben. Das Erdmagnetfeld wird von Tieren auch häufig zur Orientierung verwendet. Es gibt zahlreiche Tierarten, die über nachweisbare, sensible Systeme verfügen, welche in der Lage sind, selbst äußerst schwache elektromagnetische Felder zu orten und sich an ihnen auszurichten (http://de.wikipedia.org/wiki/Magnetsinn). Aber auch unsere Tiere sind heutzutage der sich rasant verändernden Umwelt ausgesetzt und leiden mehr und mehr an Anpassungsschwierigkeiten. Die Zunahme von toxischen Einflüssen über die Atemluft, die Nahrungsaufnahme und die negative Beeinflussung der gesamten Organsysteme durch künstlich erzeugten Elektrosmog (WLAN, GSM, Mikrowellen, GPS usw.) überlagern das natürliche Magnetfeld der Erde und führen bei Tieren nicht nur zu Orientierungsproblemen, das gesamte Organsystem leidet stark darunter. Die Folge sind Wesensveränderungen und unspezifische Befindlichkeitsstörungen, welche sich zu einer Vielzahl von unterschiedlichen Krankheitsbildern entwickeln können.

iMRS Fauna

Basierend auf dem Human-Steuergerät des iMRS wurde eine spezifische Software entwickelt, welche die ebenfalls komplett neu entwickelten Flächen- und Beinapplikatoren des iMRS Fauna zentral steuert. Mit Hilfe einer kodierten SD-Karte können alle Anwendungsparameter direkt in das Steuergerät eingespielt und verfügbar gemacht werden.

Besitzer eines iMRS-Human-Systems können demnach das bereits vorhandene Steuergerät durch ein Firmware-Update auch für die Tieranwendung verwenden. Um eine möglichst praktikable, schonende und stressfreie Anwendung zu gewährleisten, müssen die beiden mitgelieferten Flächenapplikatoren nicht mehr mit dem Tier in Berührung gebracht werden. Spezielle Aufhängungsvorrichtungen ermöglichen eine einfache, beidseitige Installation der Flächenapplikatoren in einer Stallbox. Das Tier wird anschliessend lediglich in die Box geführt und befindet sich nach Aktivierung des Systems berührungsfrei im pulsierenden Magnetfeld.

Die zusätzlich mitgelieferten 2 Beinapplikatoren ermöglichen einen spezifischen und punktuellen Einsatz im Bereich der unteren Extremitäten des Tieres. Ein neu designtes Befestigungssystem sowie extrem leichte und trotzdem widerstandsfähige Materialien garantieren eine schnelle, einfache und zugleich effektive Anwendung.

fauna area applicator

Einsatzgebiete des iMRS fauna:

  • Begleitend und unterstützend bei einer Vielzahl von Befindlichkeitsstörungen
  • Gesundheitsprophylaxe
  • Verbesserung von Regeneration und Entspannung
  • Aktivierung von Stoffwechselprozessen und Gesamtvitalisierung
  • Vertiefung der Atmung
  • Unterstützung von Heilungsprozessen
  • Leistungsoptimierung
fauna leg applicator