Gesundheit als Fundament Ihres Lebens

PEMF und Gesundheit

Gesundheitsfaktoren

Gesundheitsfaktoren

Mehr denn je sind wir uns bewusst: Wer gesund lebt, ist langfristig zufriedener. Gleichzeitig nimmt die Zahl der älteren Menschen und auch der chronischen Krankheiten weltweit zu. Die Gesundheits-systeme stehen in Zukunft deshalb vor großen Herausforderungen. Umso wichtiger ist es heute, Eigenverantwortung für unsere Gesundheit zu übernehmen, den Fokus auf Prävention zu setzen, eine optimale Umgebung für Gesundheit zu schaffen und das Auftreten von Krankheit aktiv zu verhindern. PEMF ist dabei kein Wunderheilmittel, wie vielleicht von anderen unseriösen Firmen angepriesen, und Gesundheit bedeutet auch auf die richtige Ernährung und Bewegung zu achten, aber es gibt zum heutigen Zeitpunkt keine weitere Technologie, bei der Sie von zuhause einen gesunden Lebensstil so gut unterstützen können wie mit PEMF.
Schmerz und Entzündung

Schmerz und Entzündung

Ein Schlüsselfaktor für die Behandlung von Schmerz und Entzündung sind die Prostaglandine, Lokalhormone die eine entscheidende Rolle in der lokalen Schmerzvermittlung und Entzündungsreaktion spielen. Zahlreiche Studien belegen, dass PEMF die Regulation ihrer Ausschüttung beeinflussen kann. Zusätzlich konnte gezeigt werden, dass Magnetfeldmangel zu verminderter Endorphinproduktion führt. Endorphine sind endogene, das heißt vom Körper selbst produzierte Morphine, die schmerzdämpfend wirken. Hier zeigen sich die Ansatzpunkte für PEMF zur Behandlung von chronischen Entzündungen und Schmerzen.
Zirkulation

Zirkulation

PEMF verbessert die Mikrozirkulation auf vielfache Weise: Durch die Inhibierung von Prostaglandinen und Thromboxan haben sie antikoagulierende, d.h. gerinnungshemmende Effekte (so wirkt übrigens auch ASS). Durch die Effekte auf die Zellmembran der roten Blutkörperchen kommt es zu verminderter Aneinanderlagerung (Rouleaux Effekt) und besserer Kapillarpassage. Außerdem wirkt PEMF durch gesteigerte NO (Stickstoffmonoxid) Freisetzung gefäßerweiternd. Die Entdeckung der Rolle von NO im menschlichen Körper wurde 1998 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet und führte zur Entwicklung von Viagra.
Immunsystem

Immunsystem

PEMF können nachweislich die Anzahl an Botenstoffen erhöhen, die von körpereigenen Abwehrzellen sezerniert werden und der Regulation des Immunsystems dienen, den so genannten Interleukinen. PEMF scheint dadurch vor allem die Anzahl an T-Zellen und die Aktivität der Phagozyten steigern zu können. Das Ergebnis ist eine robustere Immunantwort, bei der Makrophagen besser dazu in der Lage sind eindringende Pathogene zu beseitigen und der Körper leichter mit Infektionen fertig wird.
Abnutzung und Verschleiß

Abnutzung und Verschleiß

Unsere Körper können beträchtlichen Belastungen widerstehen. Allerdings können Über- oder auch Minderbelastung zu einer Vielzahl an Gelenkbeschwerden führen, seien es Knochen, Knörpel, Bänder oder Sehnen. Genau hier bringt PEMF zwei Vorteile: die Hemmung von Prostaglandinen für Schmerz und Entzündung, sowie die stimulierenden Effekte auf Chondrozyten, die knorpelbildenden Zellen in unseren Gelenken.
Stoffwechsel

Stoffwechsel

Ein langsamer Stoffwechsel, Übersäuerung und Schlafmangel sind Hauptgründe für Gewichtszunahme. Unter den Effekten von PEMF finden sich auch eine Beschleunigung des Stoffwechsels, Alkalisierung und Verbesserung der Schlafqualität. PEMF kann außerdem helfen Stress zu reduzieren und den Cortisolspiegel, einem weiteren Grund für Gewichtszunahme, zu senken. Müdigkeit und Antriebslosigkeit führen zusätzlich zu Bewegungsmangel und bremsen den Stoffwechsel. Ein Teufelskreis der durch mehr Antrieb und Energie durchbrochen werden muss um einer gewünschten Gewichtsabnahme nicht im Weg zu stehen.
Elternschaft

Elternschaft

Ein Kind zu bekommen und die Elternrolle zu übernehmen kostet viel Energie. Prä- oder postnatale Komplikationen werden umso unwahrscheinlicher, je besser alle Organsysteme, Organe und einzelnen Zellen funktionieren. Hier liegt das Potential der oxygenierenden und energetisierenden Effekte von PEMF. Aus rechtlichen Gründen gilt PEMF in der Schwangerschaft als kontraindiziert, allerdings wird es vor und nach Schwangerschaft stark empfohlen; der Zeit in der der weibliche Körper alle Unterstützung bei der Regeneration, schwangerschaftsbedingen Rückenschmerzen, hormonellen Dysbalancen oder postnataler Depression braucht.
Starke Knochen

Starke Knochen

Der Verlust von Knochendichte ist im Alter typisch - besonders bei Frauen nach der Menopause. Pathologische Frakturen und schwere Rückenschmerzen sind häufig die Folge. PEMF kann stimulierend auf Osteoblasten, Chondrozyten und Typ 1 Kollagen Zellen wirken, die für die Knochenbildung und die Balance zwischen auf- und abbauendem Knochenstoffwechsel zuständig sind. Die Optimierung und Beschleunigung der Frakturheilung sowie die Verbesserung der Knochendichte war und ist eine der Hauptindikationen der PEMF Therapie.
Prävention

Prävention

Der medizinische Fortschritt ist mit der Zeit immer komplexer geworden und dennoch steigen die Zahlen der Krankheitsfälle bei Jung und Alt, insbesondere die chronischen Krankheiten stellen unser Gesundheitssystem vor massive Probleme. Stresslevel, Umweltverschmutzung und Elektrosmogbelastung steigen rapide. Zwar leben wir heutzutage durchschnittlich länger, doch nicht gesünder. Was oftmals leidet ist die Lebensqualität. Die positiven Effekte von PEMF auf Zirkulation, Immunsystem, Entzündung, Energielevel und Schlaf unterstützen einen gesunden, dynamischen Lebensstil.
Haut

Haut

Die Hauptursachen von Hautschäden und Falten beinhalten Stress, Schlafmangel, schlechte Durchblutung, ein träges Lymphsystem, zu starke Sonnenexposition, ein fallender Hormonspiegel, verminderte Kollagenbildung und Übersäuerung. PEMF kann bei vielen dieser Probleme unterstützend wirken.
Nährstoffe

Nährstoffe

Durch die Energetisierung mit PEMF arbeiten Körperzellen effizienter, das beinhaltet auch ihre Nährstoffaufnahme. Sie können eine optimale Ernährung haben und die besten Nährstoffe zuführen, wenn Ihr Körper sie nicht aufnehmen kann, verschwenden Sie Ihr Geld.
hGH - Wachstumshormon

hGH - Wachstumshormon

Das menschliche Wachstumshormon, auch Human Growth Hormone oder kurz hGH, ist unser Anti-Aging Hormon: es hat großen Einfluss auf die Hautqualität, Muskelwachstum, Libido und Flexibilität. Grund genug im Profisport die teuren Injektionen als potentes Dopingmittel auf die Liste verbotener leistungssteigernder Substanzen zu setzen. PEMF bietet die natürliche Alternative durch:
  1. Tiefen, erholsamen Schlaf, dem Zeitpunkt der natürlichen hGH Produktion und
  2. Stimulation der körpereigenen Produktion von Cofaktor in der Leber, vor allem IGF-2, das Verfügbarkeit und Effekte von hGH erhöht.
Flexibilität

Flexibilität

Flexibilität und Beweglichkeit sind gerade im Alter wichtig um unabhängig und selbstbestimmt leben zu können und nicht auf die Hilfe anderer angewiesen zu sein. Bewegungsmangel und Gelenkverschleiß führen zu einem zunehmenden Verlust dieser Beweglichkeit. Doch auch im Sport bedeutet Flexibilität ein geringeres Verletzungsrisiko. PEMF kann dabei helfen diese Flexibilität aufrecht zu erhalten und zu verbessern.