Gesundheit als Fundament Ihres Lebens

Wie wichtig ist die Zellspannung für unsere Gesundheit?

Der Nobelpreisträger Dr. Otto Warburg entdeckte, dass Zellen an ihrer Membran eine Spannung aufrechterhalten - vergleichbar mit der Spannung einer Batterie. Er fand heraus, dass gesunde Zellen eine messbare Spannung von 70-100 Millivolt besitzen und dabei die Herzzellen die höchste Spannung haben (bis zu 90-100 Millivolt).

Dr. Warburg stellte fest, dass aufgrund permanenten Stresses wie er in unserer heutigen Gesellschaft, die von einer toxischen Umwelt und dem Alterungsprozess begleitet werden, allgegenwärtig ist, die zelluläre Spannung sinkt. Menschen mit chronischen Krankheiten und andauernder Erschöpfung zeigten subjektiv eine verminderte zelluläre Spannung von 30-50 Millivolt. Krebspatienten wiesen die niedrigste Spannung mit weniger als 15-20 Millivolt auf.

Haben Sie sich nicht schon auch mal gefragt, warum es keinen Herzkrebs gibt? Der Grund dafür ist, dass Herzzellen die höchste Spannung im Vergleich zu allen anderen Zellen im Körper besitzen.
Denken Sie mal darüber nach!

Wie Sie sehen, ist Gesundheit wortwörtlich ein Energiespiel auf zellulärem Niveau. Wenn Ihre Zellen Energie haben, sind Sie gesund; wenn nicht, neigt der Körper zu Krankheiten. Wie das Diagramm oben zeigt, können wir unser Leben radikal verlängern, wenn unsere zelluläre Spannung im gesunden Bereich aufgeladen bleibt. Darum sind PEMF-Systeme eines der überzeugendsten und effektivsten Anti-Aging-Mittel, die es heutzutage gibt.

Stellen Sie sich vor, Sie hättet eine neue Taschenlampe und legen eine frische Batterie ein. Schalten Sie die Taschenlampe an, scheint das Licht hell. Da die chemischen Reaktionen in der Batterie aber in Elektrizität umgewandelt werden, beginnt die Spannung zu fallen und das Licht wird nach und nach schwächer. Wenn die Batterie leer ist, geht auch das Licht aus. Dasselbe gilt ebenso für unsere Zellen. Allerdings besitzen wir wieder aufladbare Batterien, die aufgetankt und erneut eingeschaltet werden können. 

Eine solche wieder aufladbare Batterie ist das sogenannte Transmembranpotential (TMP) bzw. die zelluläre Spannung. Die andere Batterie ist das Adenosintriphosphat (ATP), welches Energie in einer Phosphatbindung speichert. ATP wird in den Mitochondrien, den Kraftwerken der Zelle, gebildet und ist ein entscheidender Schlüsselfaktor für die Aufrechterhaltung unserer Gesundheit und unseres Energievermögens. Die PEMF-Anwendung lädt diese beiden zellulären Batterien (ATP und TMP) wieder auf.
Quelle: PEMF the 5th Element of Health

Euer Manuel

Vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch um zu erfahren wie auch Sie ihre Zellspannung immer auf dem höchsten Niveau halten.